Wundersamer Neuzugang

Als Anfang der Woche die Vereinsranglisten in turnier.de veröffentlicht wurden, wunderte sich der ein oder andere über die neue Nummer 1 beim VfB GW Mülheim. Aufmerksame Beobachter waren bereits beim Spielberechtigungswechsel zum 01. August auf den Neuzugang aufmerksam. Der Pole Pawel Pradzinski wird in der kommenden Saison die erste Mannschaft des VfB GW Mülheim verstärken.

Doch wie kam es dazu? Zwei Wochen vor Meldeschluss der Hinrundenrangliste teilte Niklas Palm mit, dass er aus persönlichen Gründen nicht voll einsetzbar sein würde. Ein Umstand, der das erklärte Saisonziel des Wiederaufstiegs zumindest schwieriger machen sollte. Man war sich sicher, dass so kurz vor Meldeschluss wohl kaum noch Ersatz zu finden sein würde. Aus einer Schnapsidee heraus hörte man sich um, wie man eigentlich an einen ausländischen Spieler gelangen könnte und bekam direkt eine Anfrage von Pawel weitergeleitet. Passenderweise suchte er für kommende Saison noch einen neuen Verein. Also wurde kurzerhand Kontakt aufgenommen, wonach das ganze an Eigendynamik gewann. Rahmenbedingungen wurden geklärt, Machbarkeit intern geprüft und am Ende die Entscheidung getroffen, dass man diesen – für die Landesliga – besonderen Weg ausprobieren und die Chance nutzen möchte. Besonders wichtig ist hierbei, dass eigenen Spielern und dem Nachwuchs weiterhin eine Perspektive geboten werden kann.

Vergangene Saison schlug Pawel noch in Peine in der Regionalliga auf und konnte alle seine Einzel gewinnen. Auch sonst läuft es für den Polen recht gut. So konnte er sich mit seinem Doppelpartner Jan Rudzinski mit Platz 74 der Weltrangliste für die Weltmeisterschaften in Glasgow (ab 21. August) qualifizieren. In der ersten Runde trifft er gleich auf die deutsche Paarung Jones Ralfy Jansen/Josche Zurwonne.

Wir wünschen unserem Neuzugang viel Erfolg!

Deutsche Meisterschaften – Zwei Dritte Plätze

Bei der diesjährigen 30. Deutschen Meisterschaft O35-O75 erreichten zwei Spieler des VfB Grün-Weiß Mülheim das Siegerpodest.

Charlotte Bucksteegen erzielte mit ihrer Partnerin Anja Schwarze vom TV Bloomberg einen sensationellen dritten Platz im Damendoppel. Charlotte und Anja griffen erst in der zweiten Runde in das Turnier ein. Nach einem Sieg gegen das Gespann Blesgen/Ehling (TSV F. Wuppertal/SpVg Langenhagen) gewannen sie deutlich das Viertelfinale gegen Gilsbach/Laubvogel (SV Schmallenberg/TuS Seelze). Im Halbfinale konnten die Beiden den ersten Satz gegen die an eins gesetzten Grimm/Wang mit 21:8 für sich entscheiden, mussten sich aber in den nächsten beiden Sätzen geschlagen geben.

Im Dameneinzel schaffte es  Charlotte bis ins Viertelfinale, verlor dies aber gegen eine stark aufspielende Gondel Hinke vom TuS Seelze und belegt abschließend den fünften Platz.

Die VfB Grün-Weiße Mixedpaarung Charlotte Bucksteegen/Christian Bauer schied in der zweiten Runde gegen die an fünf gesetzten Glaschke/Cramer (BG Neukölln/TV Dillingen) aus und belegte den neunten Platz.

Christian Bauer, der im Herrendoppel mit Michael Backhaus (Cronenberger BC) antrat, unterlag in einem spannenden Dreisatz-Halbfinale den späteren Turniersiegern Wiechmann/Zepmeisel (Güstrower SC 9/TuS Prien) und erreichte mit seinem Partner am Ende einen hervorragenden dritten Platz.

Der Dritte im grün-weißen DM Team war Bruno Wolkow. Bruno schied im Herreneinzel in der zweiten Runde gegen den späteren Turniersieger aus.  Auch im Herrendoppel traf er mit seinem Partner Peter Brinkmann (TV Stoltenberg) in der zweiten Runde auf den Favoriten und konnte sich leider nicht durchsetzen.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Verbandsliga – Wir suchen Verstärkung!

Am Ende hat es doch sollen sein. Wir sind in die Verbandsliga hochgerückt und freuen uns auf einen spannende Saison. Der direkte Aufstieg wäre wohl wahrscheinlicher gewesen, hätten wir einen fünften Herren mit entsprechender Spielstärke gehabt, auf den man jederzeit hätte zurückgreifen können. Das möchten wir für die kommende Saison gerne ändern!

Wenn du glaubst, du kannst uns beim Projekt Klassenerhalt (oder vielleicht auch mehr) helfen, dann lass es uns wissen.

Der aktuelle Kader sieht wie folgt aus:

  • Herren
  • Martin Wenzel
  • Daniel Küchler
  • Christian Bauer
  • Janik Lange
  • Damen
  • Mia Cammertoni
  • Svenja Meier
  • Anika Jaeger
  • Janik Lange

Was dich erwartet:

 

  • 3-4 Trainingsmöglichkeiten pro Woche
  • davon 2 Trainingseinheiten bei Bundesligaspieler Alexander Roovers
    incl. Trainingsbällen (Victor Champion No.1)
  • geile Heimspielatmosphäre
  • Vereins-Sponsoringvertrag mit Victor
  • Erstattung von Startgebühren für Ranglistenturniere

Kontakt:

 

Daniel Küchler

Daniel Küchler

Sportwart

 

#AbgerechnetwirdzumSchluss – Verbandsliga wir kommen

Am 15.04.2016 war es so weit. Bis dahin mussten die Mannschaftsmeldungen für die Saison 2016/17 erfolgt sein. Unsere 1. Mannschaft hatte in einer spannenden Schlussphase der Saison 2015/16 den direkten Aufstieg in die Verbandsliga mit nur einem Punkt Differenz knapp verpasst. Zu dieser Zeit zeichnete sich bereits ab, dass durch gewisse Abstiegskonstellationen aus der Regionalliga und entsprechende Nachrücker aus der Oberliga auch ein Platz in der Verbandsliga Nord1 frei werden könnte. Dies wurde dann durch Losung während der Westdeutschen Meisterschaften U22 am 13. März bestätigt. Sollten also die beiden Tabellenzweiten aus den Landesligen entsprechende Anträge stellen, so würde das Los entscheiden, welcher von beiden mit in die Verbandsliga aufsteigt. Am Ende verzichtete Sterkrade-Nord 4, die den 1. Platz in der Landesliga Nord 1 (009) erreicht hatten, auf den Aufstieg, so dass ein Los entbehrlich wurde.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Verbandliga wir kommen!!!

Als Verstärkung wird Mia Cammertoni wieder zum VfB GW Mülheim zurückkehren und die 1. Mannschaft in der Verbandsliga unterstützen. Zuletzt hatte sie für den 1.BV Bamberg in der Regionalliga SüdOst aufgeschlagen.  Bei den Herren ist bislang noch keine Verstärkung in Sicht. „Da wir in der Verbandsliga immer vollständig antreten müssen, würden uns 1-2 gute Neuzugänge bei den Herren ganz gut stehen.“ so Mannschaftsführer Daniel Küchler. Ziel ist natürlich erstmal der Klassenerhalt, aber wer weiß, was mit entsprechenden Neuzugängen so möglich sein wird…

Charlotte die Medaillensammlerin

Vom 08.-10.04.2016 fanden in Verl die diesjährigen Westdeutschen Meisterschaften der Altersklassen O35-O75 statt. Dass der VfB Grün-Weiß Mülheim hier für die ein oder andere Medaille gut ist, ist im Allgemeinen bekannt.

Mit fünf Akteuren ging der VfB Grün-Weiß Mülheim in diesem Jahr an den Start. Die erfolgreichste Teilnahme konnte Charlotte Bucksteegen verzeichnen. Am Freitag reichte es an der Seite von Vereinskollegen Christian Bauer im Mixed O45 „nur“ zu Bronze. Das sollte es aber nicht gewesen sein. Mit Setzplatz zwei ging sie an der Seite von Anja Schwarze vom TV Blomberg im Damendoppel O45 an den Start und kämpfte sich bis ins Finale vor. Dieses konnten die beiden im dritten Satz für sich entscheiden. Gold!!! Besonderheit: Charlotte wurde von ihren beiden jüngeren Partnern eine Altersklasse nach unten gezogen. Im Dameneinzel trat sie am Sonntag dann in der Altersklasse O50 an. Auch hier ging sie mit Setzplatz zwei ins Rennen. Im Finale wartete dann die Nummer 1 Annette Steger vom TV „Hoffnung“ Littfeld, welches Charlotte souverän mit 21:16 und 21:4 gewinnen konnte. Gold Nummer 2!!!

Wir gratulieren Charlotte von ganzem Herzen und ziehen den Hut vor dieser tollen Leistung!!!

Weiterhin erfolgreich war Christian Bauer, der ja bereits an der Seite von Charlotte am Freitag Bronze im Mixed verbuchen konnte. Am Samstag reichte es im Herrendoppel O45 leider nur für Platz 5 an der Seite von Michael Backhaus vom Cronenberger BC. Am Sonntag spielte er sich im Herreneinzel O45 bis ins Finale vor, welches er leider in drei Sätzen verlor. Silber!

Der dritte GW-Spieler auf dem Podest war Bruno Wolkow. Während er sich am Samstag an der Seite von Volker Schulz noch noch mit Platz 9 zufrieden geben musste, erreichte er am Sontag im Herreneinzel O55 das Halbfinale, in dem er sich mit 21:13 und 21:15 geschlagen geben musste. Bronze!

Fünfter GW-Akteur war Carsten Pöppinghaus. An der Seite von Frank Gabriel vom TuSpo 98 Huckingen erreichte er im Herrendoppel O45 den 11. und im Herreneinzel O45 den 9. Platz.

Charlotte, Christian und Bruno holen fünf Medaillen für den VfB Grün-Weiß Mülheim und sind damit für die Deutschen Meisterschaften am 06.-08.05.2016 in Solingen qualifiziert. Wir drücken jetzt schon die Daumen!!!

21. Nikolausturnier – wieder mal ein voller Erfolg

Am Samstag, den 29. November, fand unser 21.Nikolausturnier in der Sporthalle Kleiststraße statt. 15 Betriebs- bzw. Breitensportmannschaften waren dieses Mal dabei. Insgesamt traten 106 Spieler an und spielten in entspannter Atmosphäre 420 Spiele in 8 Stunden. Einige unserer langjährigen Turnierteilnehmer konnten leider aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen, dafür gingen aber mehrere neue Mannschaften erstmals an den Start.

Teilgenommen haben:

  • Autohaus Becher
  • Bad Bears Hückelhoven
  • BC RW Borbeck
  • CSB-System AG Hückelhoven
  • Erwin Schwarz Mülheim
  • Fantastic Four Erkenschwick
  • KSV Erkenschwick
  • Polizei Essen/Mülheim
  • RP / Bez.reg. Düsseldorf
  • Sportpark Landwehr Solingen
  • TSV Viktoria Mülheim
  • Turbos Erkenschwick
  • TV Arnsberg
  • TV Arnsberg Jugend
  • TV Ratingen

Die weitesten Anreisen hatten dieses Jahr die Teams aus Hückelhoven und Arnsberg.

Den ersten und den zweiten Platz belegten zwei Teams, die zum ersten Mal dabei waren. Erster wurde das Team „Sportpark Landwehr“. Damit bleibt der beliebte Wanderpokal nun für ein Jahr in Solingen.  Zweiter wurden die „Turbos“ aus Erkenschwick. Den dritten Platz belegte das Team RP/Bezirksregierung Düsseldorf (Vorjahressieger). Herzlichen Glückwunsch!

Ein großer Dank geht an die Helferinnen und Helfer, die in der Turnierleitung, der Cafeteria sowie beim Auf- und Abbau geholfen haben. Für die Kuchen- und Salatspenden ebenfalls ein herzliches Dankeschön.

Einige Teams haben schon ihre Teilnahme für 2016 angekündigt. Der Termin steht schon fest: 26. November 2016.  Anmeldungen werden gerne unter nikolausturnier@gw-mh.de angenommen.

 

 

Guten Tag – hier kommt das Nikolausturnier

Am Samstag, den 29. November 2015, wird der VfB Grün-Weiß Mülheim das 21. Nikolausturnier für Betriebs- und Breitensportmannschaften ausrichten. Das traditionelle Turnier startet ab 9:30 Uhr mit dem Aufwärmtraining in der Sporthalle an der Kleiststraße. Die offizielle Turniereröffnung ist für 10:00 Uhr geplant.

15 Teams mit über 100 Spielern werden erwartet:

  • Autohaus Becher
  • Bad Bears Hückelhoven
  • BC RW Borbeck
  • CSB-System AG Hückelhoven
  • Erwin Schwarz Mülheim
  • Fantastic Four Erkenschwick
  • KSV Erkenschwick
  • Polizei Essen/Mülheim
  • RP / Bez.reg. Düsseldorf
  • Sportpark Landwehr Oberhausen
  • TSV Viktoria Mülheim
  • Turbos Erkenschwick
  • TV Arnsberg
  • TV Arnsberg Jugend
  • TV Ratingen

Ein Team besteht jeweils mindestens aus zwei Herren und zwei Damen. Bei einer Begegnung werden fünf Spiele ausgetragen. Dies sind je ein Herreneinzel, ein Herrendoppel, ein Dameneinzel, ein Damendoppel sowie ein Mixed.

Vor Ort wird für das leibliche Wohl in Form einer Cafeteria gesorgt sein.

Hammerspiel gegen den Gladbecker FC

Die 1. Mannschaft hat ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Gegen die dritte Mannschaft des Gladbecker FC gelang am Freitagabend ein 5:3 Sieg.

Die Gladbecker traten dabei mit 9 (!) Spielern an – sie hatten sich wohl für den Abend etwas vorgenommen. In unserer neu zusammengesetzten Ersten Mannschaft spielten Svenja Meier, Anika Jäger, Martin Wenzel, Christian Bauer, Daniel Küchler und Janik Lange.

Lautstarke Unterstützung erhielten sie von etwa 35 Grün-Weiß-Fans.

Die beiden Herrendoppel – Martin/Daniel und Christian/Janik –  mussten sich durch drei Sätze kämpfen, brachten das Team aber mit 2:0 in Führung. Das Damendoppel konnte Gladbeck für sich entscheiden. Im Herreneinzel startete Martin als Erster. Sein klarer Sieg in zwei Sätzen stellte den 3:1 Zwischenstand her. Die beiden folgenden Herreneinzel  von Christian und Janik gingen jeweils nach drei spannenden Sätzen an den Gegner. Dadurch konnte Gladbeck zum3:3 ausgleichen. Das Dameneinzel und das Mixed mussten jetzt die Entscheidung bringen. Anika stellte in einem packenden Dreisatz-Sieg gegen eine starke Gegnerin die 4:3 Führung für Grün-Weiß her. Das Mixed hatte jetzt die Aufgabe, den Sack zuzumachen. Die Stimmung in der Halle kochte, und als der erste Satz verloren ging, lagen alle Nerven blank. Aber Svenja und Daniel kämpften sich ins Spiel zurück und konnten  die zwei folgenden Sätze für sich entscheiden.

Nach 22 Sätzen waren die ersten beiden Zähler für die Saison eingefahren und Grün-Weiß ging als Tabellenführer ins Wochenende. So kann es weitergehen!!!

zum Detailergebnis

Trainingswochenende – Juli 2015

Der 17./18.07.2015 standen bei GW ganz im Zeichen der Saisonvorbereitung. Unter Leitung von Nicole Richter galt es für die Teilnehmer ihr Badmintonkönnen zu verbessern. Neben Nicole waren auch Svenja Meier und Daniel Küchler im Einsatz. Als Gasttrainer konnte man Thilo Mund vom BC Remagen gewinnen.

Nach einem spielerischen Start ging es am Freitag für eine Gruppe direkt aufs Feld, um sich mit dem Thema Laufarbeit zu beschäftigen. Die andere Gruppe durfte sich zunächst mit Hilfe von Videoanalysen taktische Grundlagen erarbeiten. Anschließend ging es auch hier aufs Feld, um Theorie in Praxis umzusetzen. Der Tag endete mit einer ausgiebigen Athletik-Einheit für Kraft und Fitness.

Der Samstag begann spaßig mit einem gemeinsamen Besuch im Schwimmbad. Von dort aus ging es mit einer kleinen Joggingeinheit zur Sporthalle, wo Pizza und Nudeln bereits warteten. Nach der Stärkung wurden die Inhalte des Vortags wiederholt und auf dem bereits Erlernten aufgebaut. Abschließend gab es noch ein paar Matchrunden, wo die neuen Fähigkeiten direkt im Spiel ausprobiert werden konnten.

Alles in allem zwei schöne Tage, die die Vorfreude auf die Saison steigen ließen!