Lisa gleich in zwei Disziplinen beim German U11 Masters Finale

Als einzige Mülheimerin schaffte unser Talent Lisa Paula Bonnemann gleich in zwei Disziplinen die Qualifikation für das am 10./11.03. 2018 stattfindende „Babolat German U11 Masters Finale 2018“. Dieses findet hier in Mülheim, zeitgleich zu den Yonex German Open 2018 statt. Das „Babolat German U11 Masters Finale 2018“ ist der Höhepunkt der „German U11 Masters Serie“ der Saison 2017/18, die aktuell aus 13 bundesweit stattfindenden Turnieren besteht. Vier davon gehen in die Ranglistenwertung ein. Nur die besten 14 Einzel- (+2 Wildcards) und die besten 7 Doppel (+1 Wildcard) qualifizieren sich für das Finale in Mülheim.

Während Lisa im Einzel schon lange unter den Top14 der Rangliste geführt wurde, war für die Qualifikation im Doppel das letzte Turnier der aktuellen Serie entscheidend. Hierfür ging die Reise am ersten Februarwochenende in die deutsche Hauptstadt, zum „Babolat Berlin Cup“.

Lisa ging in einem großen Teilnehmerfeld im Einzel an Position 6 gesetzt in das Turnier, die beiden Spiele in der Gruppenphase konnte sie souverän gewinnen. Als Gruppenerste traf sie im Achtelfinale auf Leonie Sauer ( SV Harkenbleck/ Niedersachsen) , auch diese Match gewann die junge Mülheimerin in spannenden Sätzen. Im folgenden Viertelfinale scheiterte sie allerdings in vier Sätzen an der ein Jahr älteren Melissa Schmidt ( TSG Schopfheim/ Bad.-Württ.) Immerhin ein toller 5.Platz.

Am Sonntag startete in der Hauptstadt die Doppelkonkurrenz. Zum zweiten Mal an ihrer Seite: Sophia Lehmann ( BC Fortuna Blankenfelde/ Berlin) . Gemeinsam schafften die beiden an Position 3 gesetzt den Gruppensieg. Im Viertelfinale trafen sie auf die Paarung Nina Steffes (TV Refrath/NRW ) und Leonie Sauer( SV Harkenbleck/Niedersachsen). Dieses Spiel konnten die beiden in vier Sätzen für sich entscheiden und zogen freudestrahlend in das Halbfinale ein. Hier wurde es spannend. Hart umkämpft in fünf Sätzen scheiterten sie an der Paarung Nadja-Christine Reihle (SpVgg.Mössingen) und Melissa Schmidt (TSG Schopfheim/Bad.-Württ.). Bronze für einen tollen dritten Platz gab es aber trotzdem und obendrauf das Ticket für das Finale nun auch im Doppel.

Ein schönes Ergebnis, in der eigenen Stadt als Abschluss dabei zu sein, und auch noch in beiden Disziplinen!!!