Grün-Weiß II über nimmt in der Landesliga erstmals die Tabellenführung

In der Landesliga Nord 1 kam am vergangenen Mittwoch, 11. Dezember, mit dem TuSpo Huckingen der Tabellensiebte in die innogy Sporthalle zur Zweitvertretung des VfB Grün-Weiß Mülheim, dem aktuellen Tabellenzweiten.

Lisa Paula Bonnemann startet bei den Deutschen Meisterschaften U13 in drei Disziplinen

Am kommenden Wochenende (14. und 15. Dezember) werden in Bonn die Deutschen Meisterschaften in der Altersklasse U13. Die für den VfB Grün-Weiß Mülheim aufschlagende Lisa Paula Bonnemann wird dort gleich in drei Disziplinen an den Start gehen: Neben der Einzeldisziplin (hier wurde sie im letzten Jahr Deutsche Meisterin U11) startet sie im Doppel an der […]

Kuznetsov/Stremlau gewinnen erneut NRW-Mixedranglistenturnier

Beim 2. NRW-Doppelranglistenturnier am 7. Dezember in Brühl konnte das für Grün-Weiß Mülheim in der Oberliga aufschlagende Mixed Vasily Kuznetsov und Lea-Lyn Stremlau den Turniersieg einfahren. Von Setzplatz eins ins Turnier gestartet, spielten sich die beiden mit glatten Zweisatzsiegen ins Finale: In der ersten Runde gegen Robin Victor/Corinna Hoffschutz (Union Lüdinghausen/SSV Lützenkirchen) setzte sich das Mülheimer Paar mit 21:15, 21:12 durch.

Im Viertelfinale standen Kuznetsov/Stremlau dann Florian Reinhold und Friederike Henze (BW Solingen/1.BV Mülheim) gegenüber, die mit 21:18, 21:18 bezwungen werden konnten.

Im Halbfinale warteten Oliver Schmidt und Laura Cronenberg (1. CfB Köln/DJK Teut.St.Tönis). Kuznetsov/Stremlau konnten auch diese Partie in zwei Sätzen mit 21:15 und 21:18 für sich entscheiden.

Das Finale gegen Markus Hennes/Lena Seibert (Spvgg. Sterkrade-Nord/Union Lüdinghausen) war die Wiederauflage des Turnierfinales Ende Mai dieses Jahres in Duisburg. Und es wurde wieder eine enge Entscheidung. Der erste Satz ging mit 21:19 knapp an Kuznetsov/Stremlau. Der zweite Satz ging ebenso knapp mit 19:21 an Hennes/Seibert. Im dritten und entscheidenden Satz ließ das Mülheimer Mixed jedoch nichts mehr anbrennen und gewann mit 21:12.

Alle Ergebnisse: https://www.turnier.de/sport/draw.aspx?id=935A41CD-909C-4031-8531-C872FF30E7A6&draw=14

Grün-Weiß II hält in der Landesliga Anschluss zum Tabellenführer

Im Spitzenspiel der Landesliga Nord 1 kam am vergangenen Freitag, 6. Dezember, der Tabellendritte (Spvgg. Sterkrade-Nord 3) an die Kleiststraße zur Zweitvertretung des VfB Grün-Weiß Mülheim, dem aktuellen Tabellenzweiten.

Mit Kampfgeist – alle Matches gingen über drei Sätze – und dem dazu gehörenden Quäntchen Glück konnte sich Grün-Weiß am Ende mit 5:3 durchsetzen. Rückhalt der Mannschaft war an diesem Abend die grün-weiße Damenpower: Anika Jaeger und Svenja Meier holten alle Damenpunkte und setzten damit die Grundlage für den wichtigen doppelten Punktgewinn. Der VfB Grün-Weiß II bleibt damit dem Turnerbund Osterfeld auf den Fersen, der mit einem Punkt Vorsprung die Tabelle anführt.

Alle Ergebnisse: https://www.turnier.de/sport/league/match?id=90C87F62-E73A-4037-9A55-E33A01FEA716&match=554

Grün-Weiße Nikolausfeier

Grün-Weiße Nikolausfeier Unsere traditionsreiche grün-weiße Nikolausfeier ist zum Abschluss des Jahres immer ein Höhepunkt für Groß und Klein. Dieses Jahr fand die Veranstaltung der Vereinjugend am Nikolausabend am Freitag, den 06.12.2019, in der Sporthalle Kleiststraße statt.

Malik Bourakkadi Deutscher Meister im Jungendoppel U17

Deutsche Meisterschaften U15– U19 in Mülheim
Der Badmintonnachwuchs der Republik traf sich am vergangenen Wochenende in der Mülheimer innogy Halle, um in den Jahrgängen U15 – U 19 die Deutschen Meisterschaften auszutragen. Erwartungsgemäß gingen viele Podestplätze und auch Meistertitel an Spieler aus Mülheimer Vereinen.
Vom VfB Grün-Weiß Mülheim waren zwei Spieler mit im Rennen um die Deutschen Meistertitel:

Malik Bourakkadi Deutscher Meister im Jungendoppel U17
Gleich zweimal in einem Finale stand der für Grün-Weiß in der Oberliga spielende Malik Bourakkadi.

Mit Setzplatz eins startete er an der Seite der Jenaerin Tabea Tirschmann ins Mixedturnier. Die beiden spielten sich jeweils mit Zweisatzsiegen bis ins Finale. Erwartungsgemäß trafen sie hier auf die an zwei gesetzten Jarne Schlevoigt/Julia Meyer (beide 1. BV Mülheim). Schlevoigt/Meyer spielten stark auf und gewannen in zwei Sätzen mit 21:18 und 21:17.

Im Jungendoppel U17, zusammen mit dem Berliner Kian-Yu Oei, der auch den Titel in der Einzeldisziplin erringen konnte, startete Bourakkadi wieder von Setzplatz eins ins Turnier. Mit sicheren Zweisatzsiegen erreichten die beiden das Finale. Hier standen sie Jarne Schlevoigt/Jonathan Dresp (1.BV Mülheim/Horner TV) gegenüber. Bourakkadi/Oei erwiesen sich als das stärkere Doppel und gewannen mit 21:10 und 21:13.

Leander Adam zweimal im Halbfinale U19
Leander Adam (VfB Grün-Weiß Mülheim) startete in der Altersklasse U19 an der Seite von Maria Kuse (BV Rot Weiß Wesel) im Mixed. Ungesetzt kamen sie bis ins Halbfinale, wo sie gegen die späteren Turniersieger Matthias Kicklitz/Thuc Phuong Nguyen (beide Horner TV) in drei Sätzen unterlagen und ausschieden.

Im Herrendoppel U19, an der Seite von Marvin Datko (1. BV Mülheim), war ebenfalls im Halbfinale Endstation. Das Mülheimer Doppel unterlag hier den späteren Turniersiegern Matthias Kicklitz/Aaron Sonnenschein (Horner TV/Spvgg Sterkrade-Nord) in drei Sätzen und schied aus.

Alle Ergebnisse:
https://www.turnier.de/sport/winners.aspx?id=595FA598-6070-4BE9-B1C2-4A8B4B61A9C8

25. Nikolausturnier

Foto: H. Kelzenberg Phantasievolle Namen „IBU 800“, „Fliegende Fetzen“, oder „Dropmaster Smash & The Furious Five“ – die Namen der teilnehmenden Mannschaften lassen schon auf den Charakter des Badmintonturnieres schließen, das der VfB Grün-Weiß am vergangenen Samstag nun zum 25. Mal ausrichtete. Breitensportler und Hobbyspieler sind die Zielgruppen, die sich hier abseits vom offiziellen Liga- […]

Grün-Weiß bei den Deutschen Meisterschaften U15-U19

An diesem Wochenende finden die Deutschen Meisterschaften in den Altersklassen U15-U19 in der heimischen innogy-Sporthalle statt. Leander Adam ist in der Altersklasse U19 mit seinem Partner Marvin Datko (1. BV Mülheim) im Herrendoppel an Position 2 gesetzt. Im Mixed geht er an der Seite von Maria Kuse (BV RW Wesel) an den Start. Malik Bourakkadi […]

Kuznetsov/Stremlau gewinnen erneut DBV-Ranglistenturnier

4. Bundesweites Badminton Ranglistenturnier in Baruth/Mark in Brandenburg
Der Ausrichterverein BC Matchpoint Berlin hatte am vergangenen Wochenende zum 4. DBV Ranglistenturnier O 19 eingeladen.

Alle Turniere des Jahres 2019 gewonnen
In der Mixeddisziplin gingen hier Vasily Kuznetsov und Lea-Lyn Stremlau aus der Oberligamannschaft des VfB Grün-Weiß Mülheim an den Start. Im Turnierverlauf mit kräftezehrenden Dreisatzspielen konnte sich das Mülheimer Paar gegen Konkurrenten von Leipzig bis Peine durchsetzen. Im Finale standen sie gegen Tobias Wadenka und Theresa Wurm (TSV Neuhausen/SV Dortelweil). In beeindruckender Form gewann das Mülheimer Paar das Finale letztlich mit 21:23, 21:15 und 21:12.
Damit gewannen Kuznetsov/Stremlau alle vier DBV-Ranglistenturniere in diesem Jahr.

Tobias Wadenka dreimal im Finale
Mit Tobias Wadenka (TSV Neuhausen) versuchte sich Vasily Kuznetsov (VfB Grün-Weiß Mülheim) auch im Herrendoppel. An 1 gesetzt konnten sich die Beiden erwartungsgemäß bis ins Finale spielen. Hier trafen sie auf Felix Hammes und Christopher Klauer (SV Fischbach/TVRefrath). Tobias Wadenka hatte bereits das Turnier im Herreneinzel gewonnen und mit Theresa Wurm im Mixedfinale gestanden. Er stand nun zum dritten Mal an diesem Tag in einem Finale, welches erneut über drei Sätze gehen sollte. Bereits im ersten Satz hatte Wadenka Probleme mit Muskelkrämpfen, musste das Spiel kurz unterbrechen. Der erste Satz ging verloren. Taktisch umgestellt kamen Kuznetsov/Wadenka im zweiten Satz zurück und so fiel die Entscheidung wieder erst im dritten Satz. Diesen entschieden jedoch Hammes/Klauer mit 21:19 für sich und gewannen das Spiel.

– Alle Ergebnisse –

Grün-Weiß ist Herbstmeister

„Herbstmeister“, mehr hatte ein sichtlich zufriedener Wilhelm Bonnemann nicht zu sagen, als Laura Wich gegen Silke Becker vom BV Wesel Rot Weiß den Matchball zum 5:0 Zwischenstand verwandelte.