Grün-Weiß war beim DBV A-Rgl. U11/U13 in Spöck am Start

Am letzten Wochenende hat nach langer langer Zeit mal wieder eine DBV A- Ranglistenturnier in der Altersklasse U11 und U13 stattgefunden. Hierfür haben sich Marie Salzmann, Jonathan Hollenberg und Ian Hosenfeld auf den Weg nach Stutensee-Spöck (lt. Wikipedia ist Spöck ein Dorf nördlich von Karlsruhe) gemacht, um dort die grün-weißen Farben zu vertreten. Das Turnier war stark besetzt, dennoch konnte Maria Salzmann im Mädcheneinzel den 7. Platz erreichen. Jonathan kam mit seinem Partner Calvin Pascher im Jungendoppel auf den 5. Platz. Ansonsten muss man bei dem höchsten Ranglistenturnier Deutschlands in diesen Altersklassen die Eindrücke und Ergebnisse als Erfahrung verbuchen und weiter wie bisher gut arbeiten.

Partnerschaft mit YONEX verlängert

In dieser sportlich unwirklichen Zeit sind wir natürlich gerade im Hintergrund sehr aktiv und gestalten die Zukunft.

Daher sind wir sehr froh, nach guten Gesprächen berichten zu können, dass wir auch in Zukunft die Partnerschaft mit der Fa. YONEX fortsetzen werden. Dies gilt auch für die German Ruhr Internationals, wo die Fa. YONEX auch zukünftig an unserer Seite sein wird.

Die YONEX German Ruhr Internationals sollen nach aktueller Planung in diesem Jahr in der Zeit vom 14. bis 17.10.2021 stattfinden. Ob dies wirklich darstellbar sein wird, werden wir aber natürlich erst im Laufe des Sommers beurteilen können.

 

Rückkehrer: Amra Bourakkadi

Neuzugang: Rainer Roovers

Neuzugang: Björn Joppien

Danke, Volksbank Rhein-Ruhr eG

 

Vielen Dank für die Unterstützung in dieser Zeit!

Neuzugang: Luca Folgmann

Herzlich Willkommen, Luca!

Saisonabbruch 2020/2021

Die Saison 2020/21 ist beendet

Mannschaftssaison 2020/21 für O19 und U19 beendet

Das RWO19 hat in seiner Sitzung dieser Woche für den Spielbetrieb O19 beschlossen, die bereits länger unterbrochene Mannschaftssaison 2020/21 mit sofortiger Wirkung zu beenden.
Diese Entscheidung scheint uns vor dem Hintergrund der anhaltenden Coronalage unumgänglich. Niemand kann verlässliche Aussagen zur weiteren Entwicklung machen, ein Start zurück ins Training und folgend in die Wettkämpfe ist nicht in Sicht.
Daneben stützt sich unsere Entscheidung auch auf die bekannte Umfrage unter unseren Vereinen zur Fortsetzung des Spielbetriebes. Die große Mehrheit hat sich für einen Abbruch ausgesprochen.
Für den O19-Bereich stehen wir jetzt vor der Planung der kommenden Saison, Grundlage ist hier die Ligazugehörigkeit der Saison 2020/21. Die Vereine haben sich in der Umfrage überwiegend gegen eine Wertung der Saison, also für einen Verzicht auf Auf- und Abstieg entschieden.
So werden zunächst die Ligazugehörigkeiten der beendeten Saison zugrunde gelegt. Vereine können wie üblich zum 15. April ihre Wünsche (u.a. Aufstiegsantrag, Rückzug, Neumeldung) stellen.
In die weitere Planung sind auch die Bezirkswarte eingebunden.

Der VJA hat sich gemeinsam mit den Bezirksjugendausschüssen ebenfalls für den Abbruch der Mannschaftssaison (im U19-Bereich) entschieden. Auch hier liegen der Entscheidung die Umfrageergebnisse aus dem Dezember und die nicht abschätzbare Situation in den kommenden Wochen zugrunde.
Für die Deutsche-Mannschaftsmeisterschaft versucht der VJA mit den BJW und dem DBV-AfJ eine Lösung zu finden. Dazu werden die Vereine mit einer Mannschaft in der Jugend- oder Schülerverbandsliga von den BJW in den nächsten Tagen angeschrieben.

Miles Eggers, RWO19
Hans-Bernd Ahlke, VJA

Hier geht es zur offiziellen Meldung auf der Seite vom BLV-NRW.