Hammerspiel gegen den Gladbecker FC

Die 1. Mannschaft hat ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Gegen die dritte Mannschaft des Gladbecker FC gelang am Freitagabend ein 5:3 Sieg.

Die Gladbecker traten dabei mit 9 (!) Spielern an – sie hatten sich wohl für den Abend etwas vorgenommen. In unserer neu zusammengesetzten Ersten Mannschaft spielten Svenja Meier, Anika Jäger, Martin Wenzel, Christian Bauer, Daniel Küchler und Janik Lange.

Lautstarke Unterstützung erhielten sie von etwa 35 Grün-Weiß-Fans.

Die beiden Herrendoppel – Martin/Daniel und Christian/Janik –  mussten sich durch drei Sätze kämpfen, brachten das Team aber mit 2:0 in Führung. Das Damendoppel konnte Gladbeck für sich entscheiden. Im Herreneinzel startete Martin als Erster. Sein klarer Sieg in zwei Sätzen stellte den 3:1 Zwischenstand her. Die beiden folgenden Herreneinzel  von Christian und Janik gingen jeweils nach drei spannenden Sätzen an den Gegner. Dadurch konnte Gladbeck zum3:3 ausgleichen. Das Dameneinzel und das Mixed mussten jetzt die Entscheidung bringen. Anika stellte in einem packenden Dreisatz-Sieg gegen eine starke Gegnerin die 4:3 Führung für Grün-Weiß her. Das Mixed hatte jetzt die Aufgabe, den Sack zuzumachen. Die Stimmung in der Halle kochte, und als der erste Satz verloren ging, lagen alle Nerven blank. Aber Svenja und Daniel kämpften sich ins Spiel zurück und konnten  die zwei folgenden Sätze für sich entscheiden.

Nach 22 Sätzen waren die ersten beiden Zähler für die Saison eingefahren und Grün-Weiß ging als Tabellenführer ins Wochenende. So kann es weitergehen!!!

zum Detailergebnis

Trainingswochenende – Juli 2015

Der 17./18.07.2015 standen bei GW ganz im Zeichen der Saisonvorbereitung. Unter Leitung von Nicole Richter galt es für die Teilnehmer ihr Badmintonkönnen zu verbessern. Neben Nicole waren auch Svenja Meier und Daniel Küchler im Einsatz. Als Gasttrainer konnte man Thilo Mund vom BC Remagen gewinnen.

Nach einem spielerischen Start ging es am Freitag für eine Gruppe direkt aufs Feld, um sich mit dem Thema Laufarbeit zu beschäftigen. Die andere Gruppe durfte sich zunächst mit Hilfe von Videoanalysen taktische Grundlagen erarbeiten. Anschließend ging es auch hier aufs Feld, um Theorie in Praxis umzusetzen. Der Tag endete mit einer ausgiebigen Athletik-Einheit für Kraft und Fitness.

Der Samstag begann spaßig mit einem gemeinsamen Besuch im Schwimmbad. Von dort aus ging es mit einer kleinen Joggingeinheit zur Sporthalle, wo Pizza und Nudeln bereits warteten. Nach der Stärkung wurden die Inhalte des Vortags wiederholt und auf dem bereits Erlernten aufgebaut. Abschließend gab es noch ein paar Matchrunden, wo die neuen Fähigkeiten direkt im Spiel ausprobiert werden konnten.

Alles in allem zwei schöne Tage, die die Vorfreude auf die Saison steigen ließen!