Vorbericht Pfingstwochenende

Grün-Weiß weiter im Turniermodus

Zahlreiche GW-Athleten werden am Pfingstwochenende wieder in ganz Deutschland ausschwärmen.

Deutsche Einzelmeisterschaften 2021 U15, U17, U19 im thüringischen Ilmenau

Hier sind folgende SpielerInnen am Start:

Jule Alberts im ME und MD U19

Amra Bourakkadi ME, MD und MX U17

Gloria Poluektov ME, MD und MX U15

Philipp Volovnik JE und JD U17

Emily Folgmann steht hier auf der Nachrückerliste im MD U19.

6. A-RLT U11-U13 2022 in Hamburg-Bergedorf

Jonathan Hollenberg JE, JD und MX U13

Marie Salzmann ME U13

VICTOR International Junior Cup Hamburg 2022 auch in Hamburg-Bergedorf

Dana Arnold und Hannah Koldozie im MD U15 und jeweils im ME U15.

Adria U17 International 2022

Im Kroatischen Opatja fand am vergangenen Wochenende (20.-22.05.2022) ein internationales Ranglistenturnier in der Altersklasse U17 statt. Dort ging Grün-Weiß Neuzugang Gloria Poluektov an den Start. Das erst 14jährige Ausnahmetalent startete ungesetzt in der nächsthöheren Altersklasse, um auch hier eventuell schon Ranglistenpunkte zu sammeln.

Der Plan ging auf.

In der ersten Runde konnte Poluektov die an drei gesetzte Belgierin Amber Boonen bezwingen. Im weiteren Turnierverlauf folgten Siege gegen die Italienerin Carolin Rauner und die Lokalmatadorin Ana Pranic aus Kroatien. Im Viertelfinale ging es gegen die Irin Siofra Flynn, die sie hauchdünn im dritten Satz mit 22:20 besiegen konnte. Erst im Halbfinale war für Gloria Poluektov Endstation, als sie der Favoritin und späteren Turniersiegerin Johanka Ivanovicova in zwei Sätzen unterlag.

In den Doppelwettbewerb WD U17 ging Gloria Poluektov an der Seite von Lisa-Marie Blatter (TSV Wolfstein). In drei Sätzen gelang auch hier der Auftaktsieg gegen Anna Hohenegger/Carolin Rauner (ITA) und ein weiterer Sieg in der zweiten Runde gegen Monika Niedermayerova/Malvina Skrcena (CZE). Im Viertelfinale unterlag das deutsche Doppel dann den Kroatinnen Jelena Buchberger/Ana Pranic.

B-Ranglistenturnier West U17 – U19 in Lüdinghausen

Der SC Union 08 Lüdinghausen richtete am vergangenen Wochenende ein Ranglistenturnier in den Altersklassen U17 – U19 aus.

Philipp Volovnik konnte hier gleich zwei Wettbewerbe gewinnen. Im Herreneinzel U19 startete er von Setzplatz vier und musste im Halbfinale eine Stunde lang den an eins gesetzten Rene Leemann nieder ringen, um dann im Finale den an zwei gesetzten Julian Strack (TV Refrath) in zwei Sätzen zu besiegen.

Das Herrendoppel U19 spielte Volovnik wieder zusammen mit Johann Sufryd (1.BV Mülheim). Im Finale setzten sich die Beiden gegen Justin Dang/Philipp Euler (STC BW Solingen/TV Refrath) in zwei Sätzen durch.

Amra Bourakkadi startete im Mixed U19 an der Seite von Justin Dang (STC BW Solingen). Die Beiden spielten sich bis ins Finale, wo sie Philipp Euler/Constanze Winnefeld TV Refrath/SV Harklenbeck) äußerst knapp in drei Sätzen unterlagen.

Grün-Weiß Neuzugang Jule Alberts spielte erstmals wieder nach einer Verletzungspause und kam im Mädcheneinzel U19 bis ins Halbfinale, wo sie sich Sophie Heidebrecht (PSV Gelsenkirchen-Buer) geschlagen geben musste. Einen weiteren dritten Platz errang Alberts im Mädchendoppel U19 an der Seite von Nikola Schmidt (TSV Heimaterde).

Alle Ergebnisse: https://www.turnier.de/sport/tournament?id=12CE3553-EC2A-41A9-8E8B-F9A871D7C5B9

B-Ranglistenturnier West U13 – U15 in Wesel

B-Ranglistenturnier West U13 – U15 in Wesel

Der BSC Wesel richtete am vergangenen Wochenende ein Ranglistenturnier in den Altersklaassen U13 – U15 aus.

Jonathan Hollenberg konnte zusammen mit Calvin Pascher (TV Jahn Kapellen) das Jungendoppel U13 gewinnen. Zusammen mit Johanna Tran (SSV WBG Bochum) spielte sich Hollenberg im Mixed U13 auf Platz drei.

Dana Arnold kam an der Seite von Louis Ebert (TV Refrath) im Mixed U15 ebenfalls bis ins Finale, das allerdings Cedric Pascher/Emilia Boos (TV Jahn Kapellen/1. BC Beuel) für sich entscheiden konnten.

Alle Ergebnisse:

https://www.turnier.de/sport/tournament?id=E8BCBD7C-1428-41A8-8643-07467260307F

 

 

Badminton-Bundesfinale (Jugend trainiert für Olympia)

Von Mittwoch bis Freitag dieser Woche findet in Berlin das Badminton-Bundesfinale (Jugend trainiert für Olympia) der Schulen statt.

Für die Teams der Luisenschule schlagen u.a. folgende grün-weiße Akteure Amra Bourakkadi, Gloria Poluektov, Noah Mosko und Philipp Volovnik auf.

Wer die Spiele mitverfolgen möchte, findet diese hier: https://www.turnier.de/sport/matches.aspx?id=65618846-2403-455B-A362-9C688754B2C1&d=20220504>

Grün-Weiß sammelt Pokale auf Nachwuchsturnier

Am vergangenen Wochenende (30.04. – 01.05. 2022) fand zum 17. Mal der Herner Kids Cup statt. Ausrichter des Traditionsturniers war wieder der BC Westfalia Herne. Insgesamt 139 Nachwuchstalente gingen in 16 Wettbewerben – gestaffelt nach Altersklassen – an den Start.

Nach 263 Spielen ging der Wanderpokal für den erfolgreichsten Verein an den VfB Grün-Weiß Mülheim. Bei diesem Pokal zählen nicht nur die ersten Plätze. Auch der vierte Platz steuert noch einen Punkt zum Gesamtergebnis bei – gerade bei „Turnierneulingen“ ein wichtiger Motivationsfaktor.

Für Grün-Weiß waren erfolgreich:

In der Altersklasse ME U11 belegte Lilli Salzmann den 3. Platz.

Das Finale der Altersklasse JE U11wurde zu einem Grün-Weißem Duell zwischen Selmedin Gorcevic und Tom Soballa, der sich in zwei Sätzen den Turniersieg sichern konnte.

Bei den Mädchen U13 gewann Marie Salzmann das Turnier nach einem spannenden Finale über drei Sätze gegen Alina Rimkevicius (Hülser TV).
Selina Gorcevic erreichte hier einen guten 5. Platz.

Florian Karutz sicherte sich den 3. Platz in der Altersklasse JE U13.

Zum Abschluß des ersten Tages konnte dann Ilhana Gorcevic in der Altersklasse ME U15 mit einem Dreisatzsieg über Ellen Sept (SSV WBG Bochum) ihren ersten Turniererfolg feiern.

Am 2. Tag des 17. Herner Kids Cup traten Selina Gorcevic und Caja Krug im Mädchen Doppel in der Altersklasse U13 an. Die Beiden mussten sich erst im Finale Susann Adamek und Constanze Thull (1. BV Mülheim) in drei Sätzen geschlagen geben und wurden Zweite.

Im Mädchendoppel U15 konnten sich Ilhana Gorcevic und Marie Salzmann in drei ganz engen Sätzen gegen Fiona Faberski/Charlotte Fechner (beide Spvgg.Sterkrade-N.) im Finale durchsetzen und das Turnier gewinnen.

Alle Ergebnisse: https://www.turnier.de/sport/tournament?id=EAB71A38-9677-45B9-8CC4-9D5CB19CE559

 

B-Ranglistenturnier in Gelsenkirchen

Philipp Volovnik gewinnt Einzel- und Doppeldisziplin U 19

B-Ranglistenturnier in Gelsenkirchen

Am vergangenen Wochenende (19.-20.02.2022) wurden in Gelsenkirchen die B-Ranglisten in den Altersklassen U13 – U19 ausgespielt. Der PSV Gelsenkirchen hatte die Ausrichtung des Turniers mit 261 Teilnehmern in 20 Konkurrenzen übernommen.

Alle Ergebnisse: https://www.turnier.de/sport/tournament?id=59437DD0-7D26-4E30-A6C2-79FB444D7977

Grün-Weiß viermal ganz vorn dabei

Philipp Volovnik konnte gleich in zwei Disziplinen gewinnen: Im Jungeneinzel U 19 startete er von Setzplatz fünf und spielte sich mit zwei Zweisatzsiegen ins Halbfinale. Dort traf er auf den an eins gesetzten Karl Sufryd (1.BV Mülheim), den er knapp in drei Sätzen bezwingen konnte. Ebenfalls über drei Sätze ging es im Finale gegen Florian Otto (SV 1880 Unterpörlitz). Mit 18:21, 21:12, 21:15 konnte Volovnik das Finale für sich entscheiden.

Das Finale im Jungendoppel U19 erreichte Philipp Volovnik (Grün-Weiß Mülheim) zusammen mit Johann Sufryd (1.BV Mülheim). Hier trafen sie auf Florian Otto/Julian Strack (SV 1880 Unterpörlitz/TV Refrath). Sufryd/Volovnik gewannen in drei spannenden Sätzen 22:20, 14:21, 21:17.

Amra Bourakkadi startete im Mixed U 17 an der Seite von Justin Dang (STC BW Solingen). Mit deutlichen Zweisatzsiegen ging es bis ins Finale. Auch hier setzten sich Dang/Bourakkadi gegen Matteo Schinzel/Jolina Abel (SV Lok Staßfurt/1. BC Beuel) klar in zwei Sätzen durch.

Jonathan Hollenberg konnte sich zusammen mit Calvin Pascher (TV Jahn Kapellen) bis ins Finale des Jungendoppels U 13 spielen. Hier gelang ihnen ein deutlicher Zweisatzsieg gegen Thore Scheffczyk/Tristan Theobald (SV Harkenbleck/TV Refrath). Hollenberg trat auch im Jungeneinzel U 13 an und verpasste im Halbfinale gegen Tristan Theobald mit 16:21, 21:14, 22:20 knapp den Finaleinzug.

Marie Salzmann wurde jeweils Dritte im Mädcheneinzel U 13 und Mädchendoppel U13.

Dana Arnold und Hannah Kolodzie wurden Fünfte im Mädchendoppel U 15.

Noah Mosko wurde Fünfter im Jungeneinzel U 15.

Dana Arnold nicht zu schlagen

Dana Arnold nicht zu schlagen

NRW Bezirksranglisten Turnier

Am vergangenen Wochenende (05.-06.02.2022) wurden in Mülheim an der Ruhr die Bezirksranglisten U13 – U19 ausgespielt. Der TSV Heimaterde hatte die Ausrichtung des Turniers mit 279 Meldungen in 20 Konkurrenzen übernommen.

Alle Ergebnisse: https://www.turnier.de/sport/tournament/matches?id=EEA2AA9A-ADC5-48D0-BB90-30D31DDC5226&d=

Grün-Weiß spielte stark auf

Dana Arnold (Grün-Weiß Mülheim) startete als Favoritin im Mädcheneinzel U15 in den Wettbewerb und konnte dieser Rolle gerecht werden. Sie gewann im Viertelfinale gegen Lucy Schiefen (TV Eitorf) in zwei Sätzen, ebenso im Halbfinale gegen Fiona Bergen (Union Lüdinghausen). Im Endspiel stand sie Nicole Bauer (TV Kall) gegenüber, die im Halbfinale Hannah Kolodzie (Grün-Weiß Mülheim) hatte besiegen können. Das Finale konnte Arnold glatt in zwei Sätzen für sich entscheiden.

Dana Arnold und Hannah Kolodzie (beide Grün-Weiß Mülheim) traten zusammen im Mädchendoppel U15 an und spielten sich bis ins Finale. Dort trafen sie auf Nicole Bauer/Johanna Pütz (beide TV Kall). In einem spannenden Match über drei Sätze konnten Arnold/Kolodzie am Ende den Turniersieg einfahren.

Im Mixed U15 spielte Dana Arnold erfolgreich mit Luis Ebert (TV Refrath). Im Finale trafen sie auf Ole Sonnenberger/Hannah Kolodzie (1. BV Mülheim/Grün-Weiß Mülheim). In einem ganz engen Spiel hatten Ebert/Arnold letztlich mit 24:22 und 24:22 die Nase vorn.

Mülheimer Vereine vorn dabei

Ebenso erfolgreich wie Dana Arnold bei den U15 Wettbewerben war Johann Sufryd (1. BV Mülheim) in den Konkurrenzen U19: Sufryd gewann das Einzelfinale gegen Tom Franke (TSV Heimaterde). Das Mixedfinale U19 gewann Sufryd an der Seite von Sophie Heidebrecht PSV Gelsenk.-Buer) gegen Martin Gauk/Jule Alberts (beide TSV Heimaterde).

Das Finale im Jungendoppel U19 erreichte Johann Sufryd zusammen mit Philipp Volovnik (Grün-Weiß Mülheim). Sufryd/Volovnik gewannen in zwei Sätzen gegen TorbenFelck/Tom Franke (Kölner FC/TSV Heimaterde).

Nikola Schmidt (TSV Heimaterde) gewann das Mädcheneinzel U19 vor Victoria Südbeck (Union Lüdinghausen).

Jule Alberts und Nikola Schmidt (beide TSV Heimaterde) gewannen das Mädchendoppel U19 vor Anna-Lena Fleschenberg/Hanna Schledorn (beide SSV Lützenkirchen),

Im Finale des Jungendoppel U13 standen Tianlang Leo Gao und Ian Hosenfeld (1.BV Mülheim/Grün-Weiß Mülheim). Hier unterlagen sie knapp in drei Sätzen Tianhong Felix Huang/Tristan Theobald (FC Langenfeld/TV Refrath).

Philipp Volovnik Westdeutscher Meister U17 im Doppel und Einzel

Philipp Volovnik Westdeutscher Meister U17 im Doppel und Einzel

Am vergangenen Wochenende (30./31.10.2021) fanden in der Westenergie Sporthalle in Mülheim an der Ruhr die Westdeutschen Meisterschaften der Altersklassen U13 – U19 statt. Die Altersklasse U11 wurde nicht separat ausgespielt, sondern war in die Wettbewerbe U13 integriert. Ausrichter war der TSV Heimaterde, der – wie der 1. BV Mülheim und der VfB Grün-Weiß Mülheim – Nachwuchstalente aus Mülheim an den Start schicken konnte.

Vom VfB Grün-Weiß Mülheim konnten sich mit Dana Arnold, Amra Bourakkadi, Till Feldermann, Jonathan Hollenberg, Ian Hosenfeld, Hannah Kolodzie, Noah Mosko, Marie Salzmann, Tom Soballa und Philipp Volovnik zehn Spielerinnen und Spieler für das Turnier qualifizieren, zum Teil in mehreren Disziplinen.

Herausragend präsentierte sich Philipp Volovnik, der es gleich in zwei Disziplinen ins Finale schaffte – und gewann:

Im Jungendoppel U17 gewann er zusammen mit Johann Sufryd (1.BV Mülheim) das Finale gegen Justin Dang/Philipp Euler (STC BW Solingen/TV Refrath) in drei spannenden Sätzen (16:21, 21:17, 21:16).

Im Jungeneinzel U17 gewann er im Finale gegen den an eins gesetzten Julian Strack (TV Refrath) deutlich in zwei Sätzen (21:17, 21:11).

Amra Bourakkadi schaffte es an der Seite von Marie Sophie Stern (Spvgg.Sterkrade-N.) ins Endspiel des Mädchendoppels U17, das allerdings dann gegen Sophie Heidebrecht/Julia Lüttgen (PSV Gelsenk.-Buer/Kölner FC BG) mit 19:21, 16:21 verloren ging.

In den weiteren Wettbewerben war für den grün-weißen Nachwuchs zwar spätestens im Halbfinale das Turnier beendet, allein die Teilnahme an den Westdeutschen Meisterschaften ist jedoch Motivation genug für die Arbeit an der eigenen sportlichen Entwicklung.

Alle Ergebnisse: https://www.turnier.de/sport/tournament?id=56E956B6-0DD2-483B-AEB7-85F53E18B38D