Erfolgreiches Comeback für Gloria Poluektov

,

Zweiter Platz bei den Serbischen U17 International 2023

Im Serbischen Novi-Sad fanden am vergangenen Wochenende (23.-25.06.2023) die Serbian U17 International,  ein internationales Ranglistenturnier in der Altersklasse U17 statt.
193 Badmintonspielerinnen und -spieler aus 22 Ländern kämpften in fünf Wettbewerben um Titel und Platzierungen. Es ging um internationale Ranglistenpunkte.

Erstmals nach langer Verletzungspause ging dort als einzige Deutsche die für Grün-Weiß Mülheim aufschlagende Gloria Poluektov  im Dameneinzel U17 an den Start.

Poluektov hatte sich bewusst Zeit gelassen, um ihre Verletzung auszukurieren und durch strukturiertes Aufbautraining wieder in Form zu kommen. So hatte sie in diesem Jahr noch kein Turnier gespielt und startete daher ungesetzt in den Wettbewerb. Ihre Geduld sollte sich auszahlen.

In der ersten Runde konnte Poluektov Mara Hafner aus Luxemburg in drei Sätzen bezwingen. Ein immens wichtiger Sieg für den Kopf und natürlich auch, um im Wettbewerb zu bleiben.

Im weiteren Turnierverlauf folgten Siege gegen die Türkin Defne Ilgin Kocak und gegen Alteya Stoeva aus Bulgarien.

Im Viertelfinale ging es gegen die Ungarin Hedi Dorozsmai, die im zweiten Satz verletzungsbedingt aufgeben musste.

Im Halbfinale konnte Gloria Poluektov die Rumänin Denisa-Maria Muscalu in zwei Sätzen schlagen und der Weg ins Finale war frei.

Im Finale am Sonntag ging es gegen Elifnur Demir aus der Türkei, aktuell Nummer vier der Europäischen Rangliste (BEC). Mit 22:20 und 21:15 ging das Finalspiel und der Turniersieg an die favorisierte Elifnur Demir.

Gloria Poluektov ist mit ihrem zweiten Platz dennoch mehr als zufrieden – ist ihr doch auf internationalem Parkett ein beachtenswertes Comeback gelungen.
“Das Turnier hat gezeigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin“, so die junge Mülheimerin. „Darauf kann ich aufbauen.”

Alle Ergebnisse: hier