Grün-Weiß 6:2 gegen Gladbecker FC

Grün-Weiß Mülheim 1 weiter Tabellenführer

In der Regionalliga West hatte Grün-Weiß Mülheim am Sonntag den Gladbecker FC zu Gast

Die Gladbecker hatten ihr Heimrecht aufgegeben, weil sie zeitgleich in eigener Halle ein Ranglistenturnier ausrichteten. So fand das Rückspiel erneut in der Sporthalle des Otto-Pankok-Gymnasiums an der Von-Bock Straße statt.

Vasily Kuznetsov und Alexander Roovers spielten im ersten Herrendoppel stark auf und gewannen gegen Nils Wackertapp/Maximilian Große-Kreul deutlich in zwei Sätzen.

Mehr Mühe hatten Björn Joppien und Chenyang Jiang gegen die Gladbecker Maik-Oliver Abels/Johann Burmester. Den ersten Satz konnten die Gäste aus Gladbeck für sich entscheiden, der zweite Satz ging dann deutlich an Joppien/Jiang. Im dritten Satz sahen die Mülheimer lange wie der sichere Sieger aus, als Abels/Burmester gegen Ende noch einmal herankamen. Letztlich ging der Entscheidungssatz mit 22:20 an Grün-Weiß.

Im Damendoppel spielte Sarah Molodet an der Seite von Lea-Lyn Stremlau gegen Yvonne Abels/Sara Tintrop. In einem offenen Spiel über drei Sätze unterlagen Stremlau/Molodet letztlich den Gladbeckerinnen, die damit ihren ersten Spielpunkt sicherten.

Alexander Roovers spielte gegen Nils Wackertapp das erste Herreneinzel und verlor den ersten Satz deutlich mit 11:21. Im zweiten Satz spielte Roovers dann souverän auf und gewann mit 21:7. Auch den dritten Satz konnte Roovers mit 21:17 gewinnen und sich für die Niederlage im Hinspiel revanchieren.

Sarah Molodet spielte im Dameneinzel gegen Sara Tintrop einen starken ersten Satz, den sie unglücklich mit 20:22 verlor. Der zweite Satz ging dann allerdings deutlich an Tintrop, die damit den zweiten Spielpunkt für Gladbeck eroberte.

Zwischenstand 3:2

Wieder einmal war es Routinier Björn Joppien, der beim Zwischenstand von 3:2 mit einem glatten Zweisatzsieg im zweiten Herreneinzel für Sicherheit sorgte: Er gewann gegen Maik-Oliver Abels mit 21:15, 21:17.

Im dritten Herreneinzel konnte Chenyang Jiang nachlegen und den Gladbecker Johann Burmester besiegen. (21:15, 21:18) Mit dem fünften Spielpunkt für Grün-Weiß war die Partie entschieden.

Zu einem erneuten Einsatz im abschließenden Mixed kam Luca Folgmann, der neben Lea-Lyn Stremlau gegen das Gladbecker Mixed Maximilian Große-Kreul/Yvonne Abels aufschlug.

Folgmann/Stremlau gewannen den ersten Satz deutlich, den zweiten mit etwas Glück und sicherten Grün-Weiß damit einen weiteren Punkt zum 6:2 Endstand

Grün-Weiß weiter Tabellenführer

Grün-Weiß führt weiter in der Tabelle mit zwei Punkten Vorsprung auf den Refrather TV 3, gefolgt von Phönix Hövelhof mit fünf Punkten Rückstand. Da Refrath 3 nicht aufsteigen kann, ist Vereinsvorstand Sven Anstötz bei drei noch ausstehenden Spielen entsprechend optimistisch: „Beim Heimspiel am kommenden Sonntag könnten wir den entscheidenden Schritt in die zweite Bundesliga machen…“

Am 30. Januar um 14:00 Uhr ist der SC Union Lüdinghausen 2 der nächste Gegner.

Alle Ergebnisse: https://www.turnier.de/sport/league/match?id=915EE244-50FD-429B-B7C8-C02CDB0B3AA1&match=117