Grün-Weiß mit Remis beim Verfolger zufrieden

Grün-Weiß mit Remis beim Verfolger zufrieden

Grün-Weiß nicht in Bestbesetzung
Ein plötzlicher Ausfall von Alexander Roovers kurz vor Spielbeginn sorgte für Unruhe im Vorfeld des Auswärtsspiels der grünweißen Erstvertretung beim Verfolger BC Phönix Hövelhof.

In der Not musste der Vereinsvorsitzende ran
In den höheren Spielklassen ist es nicht erlaubt, mit einer unvollständigen Mannschaft anzutreten. Aus diesem Grund hat Vereinsvorstand Sven Anstötz immer eine Sporttasche dabei, wenn er die Mannschaft begleitet. Für den Fall der Fälle – und der trat am Samstag ein. „Normalerweise nehmen wir immer gute Spieler aus nachfolgenden Mannschaften mit, aber heute hatten die anderen Mannschaften ebenfalls ganz wichtige Spiele.“

So zog Sven Anstötz – in der Vorwoche noch in der Kreisliga am Schläger – das Trikot an und spielte im Herrendoppel mit Chenyang Jiang gegen Niklas Kampmeier/Sven Falkenreich 14:21, 8:21.

Im dritten Herreneinzel erfuhr Sven Anstötz die erwartet klare Niederlage gegen Niklas Kampmeier, der fairerweise in jedem Satz zwei Ehrenpunkte abgab.

Rangliste verschoben
Durch den Ausfall des ersten Herrn verschob sich die Aufstellung bei den Mülheimer Herren komplett. So kam es zum unvorhergesehenen Herrendoppel Björn Joppien und Vasily Kuznetsov. Gegen Ilija Pavlovic/Andrija Doder gelang dem Mülheimer „Spontandoppel“ ein sensationeller 21:15, 21:12 Sieg.

Laura Wich und Lea-Lyn Stremlau gewannen das Damendoppel gegen Hannah Schiwon /Doreen Kortmann ebenfalls in zwei Sätzen.

Die weiteren Herreneinzel gingen danach jedoch an Hövelhof. Ilija Pavlovic gewann gegen Björn Joppien ebenso in zwei Sätzen, wie Andrija Doder gegen Chenyang Jiang.

Zwischenstand 4:2 für Hövelhof
Es fehlten noch zwei Siege zum Erreichen des Remis, als Laura Wich gegen Hannah Schiwon den ersten Satz im Dameneinzel abgeben musste. Wie so oft behielt Wich jedoch die Nerven und drehte in zwei weiteren Sätzen das Spiel zu ihren Gunsten.

In der Zwischenzeit hatten Vasily Kuznetsov und Lea-Lyn Stremlau das Mixed gegen Sven Falkenreich/Doreen Kortmann in zwei Sätzen gewinnen können.

4:4 Endstand
Mit dem Remis konnte die grün-weiße Erstvertretung die Tabellenführung in der Regionalliga West verteidigen. Dazu erhielten sie noch etwas Schützenhilfe vom Lokalrivalen 1. BV Mülheim 2, der Refrath 3 zu Hause mit 5:3 besiegen konnte.

Weitere Ergebnisse: https://www.turnier.de/sport/league/draw?id=915EE244-50FD-429B-B7C8-C02CDB0B3AA1&draw=3