Grün-Weiß Mülheim sichert sich den Titel in Regionalliga und Landesliga

Grün-Weiß Mülheim sichert sich den Titel in Regionalliga und Landesliga

In der Regionalliga West konnte Grün-Weiß Mülheim sich am Samstag mit einem 7:1 beim Verfolger TV Refrath 3 vorzeitig auch die Meisterschaft sichern

Endspiel in Refrath

Der TV Refrath ist in der nächsthöheren 2. Bundesliga bereits mit einer Mannschaft vertreten und kann daher nicht aufsteigen. Durch den Sieg über Union Lüdinghausen vor zwei Wochen hatte Grün-Weiß bereits den Aufstieg festgemacht. Damit war allerdings keinesfalls die Luft raus aus der Begegnung. Mit einem Heimsieg hätten die Refrather der grün-weißen Erstvertretung den Platz an der Tabellenspitze und damit die Meisterschaft noch streitig machen können. Es ging um den Titel. Ein echtes Endspiel.

Die lautstarke Unterstützung der zahlreich mitgereisten grün-weißen Gemeinde war von Beginn an gefordert, um die Doppel zu überstehen, die knapper kaum sein konnten.

Alexander Roovers und Vasily Kuznetsov verloren gegen Bennet Peters/Corvin Schmitz ihren ersten Satz deutlich, konnten jedoch im zweiten Satz zurück kommen. Der dritte Satz war geprägt von spektakulären Ballwechseln, artistischen Einlagen und Kampf um jeden Punkt. Beim Stand 20:18 und Matchball für Refrath schien das Spiel verloren, doch dann gelang noch der Ausgleich. Mit einem Hechtsprung konnte Kuznetsov im vorletzten Ballwechsel einen Ball abwehren und sofort zum 23:22 punkten. Roovers/Kuznetsov gewannen letztlich mit 24:22.

Björn Joppien und Chenyang Jiang hatten es im zweiten Herrendoppel nicht leichter gegen Marcello Kausemann/Fritz Leon Binus, die viel Druck machten und das Tempo permanent hoch hielten. Mit 23:21 und 21:19 ging jedoch auch dieses Match knapp an Grün-Weiß.

Lea-Lyn Stremlau und Amra Bourakkadi gewannen im Damendoppel gegen Susanne Hahn/Britta Hogrefe den ersten Satz mit 21:18. Im zweiten Satz nahm das Spiel dann deutlich an Fahrt auf. Aufschlagfehler auf beiden Seiten zerrten an den Nerven. Mit einem 21:19 im zweiten Satz konnten die Mülheimer Damen am Ende den Spielpunkt für sich verbuchen.

Alexander Roovers spielte im ersten Herreneinzel gegen Bennet Peters seine ganze Klasse aus und gewann ungefährdet in zwei Sätzen. Es stand 4:0. Durchatmen.

Die 15jährige Amra Bourakkadi durfte erneut im Dameneinzel antreten. Britta Hogrefe bestimmte in heimischer Halle jedoch zu jeder Zeit das Spiel, gewann glatt in zwei Sätzen und sicherte Refrath damit den Ehrenpunkt.

Björn Joppien hatte es im zweiten Herreneinzel mit Corvin Schmitz zu tun, der ihn unermüdlich attackierte. Mit viel Übersicht und sehr präzisen Bällen gelang es Joppien, zwei Sätze 21:19, 21:19 zu gewinnen.

Chenyang Jiang hatte mit Marcello Kausemann ebenfalls einen Gegner, der mit viel Druck und physischer Präsenz das Spiel zu dominieren versuchte und der den ersten Satz 21:12 gewinnen konnte. Jiang kam jedoch im zweiten Satz zurück ins Spiel und gewann schließlich im dritten Satz mit 22:20.

Vasily Kuznetsov und Lea-Lyn Stremlau hatten im abschließenden Mixed gegen Fritz Leon Binus/Susanne Hahn das Spiel jederzeit im Griff und gewannen in zwei Sätzen

Grün-Weiß 2 schafft den Aufstieg in die Verbandsliga

Die grün-weiße Zweitvertretung musste am Samstagabend zum Verfolger und Tabellenzweiten in der Landesliga Nord, dem OSC BG Essen-Werden.

Grün-Weiß trat nahezu in Bestbesetzung an und gewann alle Spiele (8:0), wobei Werden allerdings vom Pech verfolgt war: Das zweite Herrendoppel wurde kampflos abgeben (keine Spieler), das Dameneinzel durch Aufgabe.

Die Punkte für Mülheim gewannen: Svenja Meier, Sarah Molodet, Luca Folgmann, Janik Lange, Philipp Volovnik und Ben Mathias Oberpichler.

Grün-Weiß 2 führt verlustpunktfrei und uneinholbar in der Landesliga die Tabelle an und steht damit bereits als Aufsteiger in die Verbandsliga fest.

Vereinsvorstand Sven Anstötz war denn auch mehr als zufrieden: „Der Aufstieg der zweiten Mannschaft ist für uns genauso wichtig, wie der der ersten Mannschaft. Ohne einen soliden Unterbau mit ambitionierten Mannschaften könnten wir das Niveau in der Spitze nicht erreichen“.

 

Alle Ergebnisse:https://www.turnier.de/sport/clubteams.aspx?id=915EE244-50FD-429B-B7C8-C02CDB0B3AA1&cid=226